AVM VPN keine Verbindung über UMTS möglich

AVM VPN keine Verbindung über UMTS möglich

Bei einem Kunden sollte eine VPN Verbindung vom Notebook in sein Netzwerk mit AVM Router eingerichtet werden. Der Kunde verwendet dafür an seinem Notebook einen T-Online UMTS Stick. Die Einrichtung ging mit der Software von AVM recht schnell (FRITZ!Box-Fernzugang einrichten  zum Erstellen der Konfigurationsdateien und FRITZ!Fernzugang für den eigentlichen Aufbau der VPN Verbindung).

Der Aufbau der VPN Verbindung klappte dann jedoch nicht. Weder über den UMTS-Stick noch über ein Nokia Lumia 925 welches als Hotspot genutzt wurde. Über ein testweise genutztes WLAN (außerhalb des Kundennetzwerkes um Kollisionen bzgl. der IP-Adressen zu vermeiden) klappte die Verbindung auf Anhieb.

Des Rätsels Lösung fand sich – nach mehrmaliger Prüfung und Neueinrichtung des VPN – in einem Servicedokument von AVM: „Das Programm FRITZ!Fernzugang kann derzeit nicht mit dem mobilen Breitbandtreiber von Windows 8 / 7 („Mobile Broadband Driver“) bzw. Huawei („HUAWEI Mobile Connect“) verwendet werden. Wenn die Internetverbindung von einem Mobilfunk-Modem nach dem Mobilfunkstandard UMTS oder LTE hergestellt wird, das diesen Treiber verwendet, kann FRITZ!Fernzugang somit keine VPN-Verbindung herstellen.“

Der T-Online Stick ist von HUAWEI daher rührt das Problem.

Alle gezeigten Lösungsvorschläge werden ohne Gewähr gegeben, die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr.
2019-09-29T13:26:35+01:00

Leave A Comment